Anwaltshotline - Rechtsberatung Familienrecht _

AnwaltshotlineRechtsberatung FamilienrechtRechtsauskunft online

Themen:  Arbeitsrecht   |   Mietrecht   |   Familienrecht   |   Scheidung   |   Erbrecht   |   Verkehrsrecht   |   Vertragsrecht  |  Strafrecht  |

Anwaltshotline > Rechtsberatung Familienrecht /EherechtOnlineberatung per eMail zum Familienrecht > EherechtWir speichern nicht!

...............................................................

Informationen zum Familienrecht / Eherecht

 

Infos zu viel gestellten Fragen zum Familienrecht:

 ...

Familienrecht > Eherecht > Unterhalt allgemein

Familienrecht - Unterhaltsrecht: Häufiger Streitpunkt ehemals miteinander glücklicher Ehepartner im Familienrecht, Eherecht ist der Unterhalt, auch der Kindesunterhalt. Einkommen ändern sich, Einkommen werden verschleiert. Und dann müssen die Gerichte ran. Und vor den Gerichten wird sich dann oft so gestritten, dass die Fetzen fliegen. Das muss nicht sein, es geht auch anders.

Sehen Sie > Familienrecht - Unterhalt

...

Familienrecht > Eherecht > Sorgerecht

Familienrecht - Sorgerecht: Obwohl bei Scheidungen die Gerichte das Sorgerecht für die Kinder regeln, kommt es bei den Sorgeberechtigten immer wieder zu Streiterein, wie diese auszulegen sind. Oft spielen hier noch Revanchegedanken und Besitzdenken eine wichtige Rolle. Leidtragende sind die Kinder, auf deren Köpfen ein unverantwortlicher Elternteil dann "Rache" am Expartner nehmen will, weil das meist die einzige Möglichkeit ist die bleibt. Auch das muss nicht und sollte auf keinen Fall sein. Die Kinder können nichts dafür, wenn es zwischen den Eltern nicht mehr klappt und haben schon genug damit zu tun zu "verdauen", dass die geliebten Eltern plötzlich nicht mehr im Duo zur Verfügung stehen.

Sehen Sie > Familienrecht -Sorgerecht

---

Familienrecht > Eherecht > Kindesunterhalt

Familienrecht - Unterhaltsrecht: Berechnungsgrundlage für den Kindesunterhalt ist vielfach die Düsseldorfer Tabelle. Ihre Kinder betreuende Mütter wird der Kindesunterhalt oft als Naturalunterhalt in Anrechnung gebracht. Aber auch die Einkommen der Eltern ändern sich, werden weniger oder mehr. Gütliche Einigungen zwischen den Eltern sind eher leider selten.

Sehen Sie - Familienrecht >Eherecht > Kindesunterhalt

---

Familienrecht > Eherecht > Scheidung > Scheidungsantrag

Familienrecht - Scheidungsrecht: Vor der Scheidung steht die Trennung von Tisch und Bett und der Scheidungsantrag. Eine Scheidung kann von den Trennungswilligen auch gütlich durchgeführt werden. Doch auch das ist im emotionsbeladenen Eherecht und Familienrecht eher die Ausnahme.

Nirgendwo im Familienrecht gibt es wohl soviel Unwissen wie zur Scheidung. Und in keiner Ecke des Familienrechts, Eherechts werden im Vorfeld so viele Fehler gemacht, die dann später nicht mehr rückgängig gemacht werden können. 

Sehen Sie - Familienrecht - Scheidungsantrag

---

Familienrecht > Eherecht > Unterhalt > Trennungsunterhalt

Unterhaltsrecht - Trennungsunterhalt: Auch während der Trennungszeit braucht der Teil, der kein Einkommen hat und auch die aus der ehelichen Verbindung hervorgegangen Kinder, irgendwas wovon sie leben können. Einfach mal halbe halbe - wie viele sich das vorstellen - geht es nicht. Der Trennungsunterhalt ist vom nachehelichen Unterhalt zu unterscheiden. Für beide Unterhaltsarten gestaltet sich die Berechnung des Unterhalts oft sehr aufwendig. Auch ist der Trennungsunterhalt nicht mit einem eventuellen nachehelichen Unterhalt vergleichbar. Oder anders gesagt: In den seltesten Fällen.


Sehen Sie - Familienrecht > Eherecht > Unterhalt > Trennungsunterhalt

---

Familienrecht > Eherecht > Sorgerecht > Ausländerehe

Familienrecht - Ausländerrecht: Völkergemeinschaften rücken näher zusammen. Ehen zwischen Deutschen Staatsangehörigen und Ausländern nehmen zu und damit auch die Probleme bei der Sorge um die Kinder, wenn es zur Trennung kommt. Oftmals kehren in Deutschland lebende - mit deutschen Partnern verheiratete Ausländer - nach einer Trennung oder Scheidung in ihre Heimatländer zurück. In Deutschland zurückbleibende Ex-Ehepartner fürchten Entführungen und dass sie ihre Kinder nicht wiedersehen. Aber auch in solchen Fällen bedarf es einer gerichtlichen Regelung zum kindlichen Sorgerecht.

Die aus einer Ausländerehe resultierenden Streitigkeiten gehören oft zu dem Übelsten was Rechtsanwälte zu bearbeiten und Gerichte zu entscheiden haben.

Sehen Sie - Familienrecht > Ausländerehe > Sorgerecht

---

Familienrecht > Eherecht > Nachehelicher Unterhalt

Unterhaltsrecht - Wiederheirat: Oft geht es sehr schnell. Kaum ist die Scheidung ausgesprochen wird wieder geheiratet. Oder einer der Geschiedenen zieht mit einem neuen Partner zusammen und lebt dann in eheähnlicher Gemeinschaft. Unterhaltszahlende werden dann oft sehr schnell sauer und stellen die Unterhaltszahlungen ein. Geht das so einfach?

Sehen Sie - Familienrecht - Wiederverheiratung

---

Familienrecht > Eherecht > Scheidung > einvernehmliche Scheidung > Onlinescheidung

Scheidungsrecht - Einvernehmliche Scheidung, Online-Scheidung: Sich scheiden lassen und nur einen Rechtsanwalt bezahlen. Werbende mit dem "Scheidung online" vermitteln den Eindruck, dass mit dem Internet eine neue Form der Trennung möglich geworden ist. Tatsächlich ist es jedoch ein "alter" Hut und war schon immer möglich.

Aber trotzdem: Ein "Scheidung online" kann schon Geld und Aufwand einsparen., weil vieles vom Sofa zuhause erledigt werden kann.


Familienrecht > Online Scheidung > Einvernehmliche Scheidung

---

Hier nicht fündig geworden? 

Die Rechtsanwälte unserer Hotline helfen Ihnen gerne schnell weiter. Bei Anruf wissen Sie in wenigen Minuten mehr. 


Sehen Sie auch > Telefonische Rechtsberatung Familienrecht

...........................................................


Wir freuen uns, sollten Sie hier eine Antwort auf Ihr Anliegen gefunden haben.


Haben Sie keine Antwort gefunden, stehen Ihnen die bei uns angeschlossenen Rechtsanwälte gerne zur Verfügung und helfen Ihnen weiter.. Oft ist eine Frage in wenigen Minuten beantwortet und das Problem gelöst.

Und; nicht alles was im Internet zu finden ist, sollte ungeprüft übernommen werden!


Sehen Sie dazu die Informationen unserer Indexseite!
...........................................................................................

Unser Tip: Notieren Sie sich unsere Hotlinenummer 0900/1234 1010 und verstauen Sie diese in Ihrer Brieftasche oder speichern Sie diese im Handy. Oder besser: Machen Sie beides, denn auch eine Funke kann mal abhanden kommen. Unverhofft kommt oft, dies gilt auch für Schwierigkeiten im rechtlichen Bereich, die sich manchmal unverhofft auftun, z. B., wenn sich Ihnen abends plötzlich ein Polizeiwagen in den Weg stellt. Unsere Hotline ist meist rund um die Uhr besetzt.


< Zurück zum Index | Anwaltshotline

................................................................

080618

Impressum | Datenschutzerklärung