Hotline Scheidung . Rechtsberatung, Rechtsanwälte beraten seit 1998 am Telefon -
  Scheidung - Scheidungsrecht      
 www.anwaltshotline.org
|
Rechtsberatung am Telefon - telefonische Rechtsauskunft - Anwaltshotline - Deutschlandkarte - Übersicht
© anwaltshotline.org 2004
> Rechtsberatung Saar <
||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||||
Weitere Fragen und Antworten zu folgenden Rechtsgebieten:
Arbeitsrecht
Erbrecht
Familienrecht
| Scheidung
| Unterhalt
| Sorgerecht
Mietrecht
Ausländerrecht
Baurecht
Domainrecht
Eherecht
Gesellschaftsrecht
Gewerberecht
Haftungsrecht
Immobilienrecht
Kündigungsrecht
| Kundigungsschutz
Maklerrecht
Markenrecht
Pferderecht
Reiserecht
Strafrecht
Verbraucherrecht
Verkehrsrecht
Versicherungsrecht
Vertragsrecht
Wettbewerbsrecht
Sonstige Rechtsgebiete
kklmunu
Weitere Themen zum Familienrecht - Scheidungsrecht
| Sorgerecht - Aufenthaltsbestimmung | Unterhalt - Mehrbedarf | Unterhalt - Umgangsregelung | Unterhalt - Mehrbedarf | Unterhalt - Umgangsregelung | Scheidung - Hausrat  Scheidung - Vermögen | Scheidung - Lebensversicherungen | Scheidung - Ausgleichsunterhalt | Scheidung - Immobilien | Trennungsunterhalt | Kindesunterhalt | Unterhalt - Wiederheirat | Scheidungsantrag | Scheidung - Ehewohnung |

Rechtsberatung Zugewinnausgleich

 
  Telefon: 0900-1234 1012 € 1.85 Min*
 
 Anwaltshotline - Rechtsrat - Rechtsberatung - rechtliche Hilfe!
 Tägliche direkte, telefonische Rechtberatung!
 Ihr Rechtsanwalt ist immer wieder für Sie erreichbar!
           Telefon: 0900-1234 1012  
             ... und Sie wissen in wenigen Minuten mehr!
 
* Wird Ihnen bei Ansage ein höherer Preis genannt, handelt es sich um den Preis den Ihnen Ihr Provider (Handy etc) für den Anruf berechnet!
|
|
|
Justitia Direct begrüsst Sie auf seiner Seite -
|
Die juristischen Berater von Justitia Direkt haben seit 1998 zehntausende von Beratungen durchgeführt.
|
Auf dieser Seite haben wir eine Auswahl von interessanten Anfragen und die Antworten dazu eingestellt.
|
|
 Datum: 4. Quartal 2003
 Ort: Raum Duisburg
 Frage: Eherecht - Scheidung - Zugewinn
 
Betrifft: Zugewinn bei Ehescheidung.

Wir leben in Zugewinngemeinschaft.

Ich habe im Jahre .... Bargeld geerbt. Mit einem Teil des Geldes habe ein Grundstück mit einem unbewohntem Haus erworben.

Ich bin im Grundbuch als Eigentümer eingetragen.

Auch habe ich begonnen, von dem geerbten Geld das Haus zu renovieren.

Sehr viel habe ich selbst gemacht.

Eine der Wohnungen ist nun renoviert und vermietet.

Nun mein Fragen:

Hat meine Ehefrau im Falle der Scheidung Ansprüche auf dieses nur teilweise renovierte und wiederhergestellte Haus und das dazugehörigen Grundstück? 

Wir besitzen noch ein weiteres, gemeinsames Grundstück mit Haus.

 
|
Sonderseiten zu qualifizierten Rechtsanwälten:
| Rechtsberatung  Pferderecht | Rechtsberatung Wettbewerbsrecht | Rechtsberatung Familienrecht | Rechtsberatung Betreuungsrecht | Rechtsberatung Zwangsvollstreckung | Rechtsberatung Inkasso | Rechtsberatung Arbeitsrecht | Rechtsberatung Erbrecht | Rechtsberatung Mietrecht | -
 Antwort:
 
Bei der Vermögensauseinandersetzung im Rahmen der Ehescheidung, dem sog. Zugewinnausgleich, wird ermittelt, welcher der Ehegatten während der Ehezeit mehr Vermögen hinzu erworben hat.

Es wird jeweils das Vermögen des Ehemannes und der Ehefrau zum Zeitpunkt der Eheschliessung und zum Scheidungsstichtag ermittelt. Derjenige, der letztlich mehr Vermögen hinzuerworben hat, muss dem anderen Ehegatten die Hälfte dieses Mehrerwerbs auszahlen.

Gemäß § 1374 Abs. 2 BGB wird Vermögen, das ein Ehegatte während der Ehezeit erbt oder geschenkt bekommt, dem Anfangsvermögen hinzugerechnet. Es fällt also nicht in den Zugewinnausgleich.

Das Bargeld selbst, das Sie geerbt haben, fällt also nicht in den Zugewinn.

Etwas anderes gilt aber für Dinge, die Sie mit diesem Geld erworben haben.

Gewinne aus geerbtem oder geschenktem Vermögen zählen nämlich zum Zugewinn. Da Sie Alleineigentümer des Grundstückes sind, ist diesbezüglich also zu prüfen, ob hier bei Ihnen ein Zugewinn stattgefunden hat. Das kann dann der Fall sein, wenn das erworbene Grundstück einen höheren Wert hat, als der investierte Kaufpreis oder wenn im Laufe der Jahre Investitionen in das Grundstück getätigt wurden, die den Wert über den gezahlten Kaufpreis hinaus haben steigen lassen.

Da gemäss Ihrer Schilderung Wertsteigerungen an dem Haus stattgefunden haben, liegt bei Ihnen ein entsprechender Zugewinn vor.

Ergibt sich bei der Gegenüberstellung Ihrer Vermögensentwicklung und der Ihrer Frau, dass letztlich Sie der Zugewinnausgleichspflichtige sind, so haben Sie Zugewinnausgleich zu leisten.

Das heißt aber nicht, dass Ihre Frau direkten Anspruch auf das auf dem

Grundstück befindliche Haus oder Teile davon hat, sondern sie hat lediglich Anspruch auf Zahlung einer Abfindung in Höhe der Hälfte des ermittelten Mehr an Zugewinn Ihnen gegenüber.

Wenn Sie ausführen, dass Sie - offensichtlich während der Ehezeit - gemeinsam ein Haus erworben haben, bei dem Sie auch beide als Miteigentümer im Grundbuch eingetragen sind, so bedeutet dies, dass Sie beide hinsichtlich dieses gemeinsamen Hauses einen Zugewinn in jeweils gleicher Höhe erzielt haben. Auf die Gesamtbetrachtung der Vermögensentwicklung hat dieses also keinen Einfluss.

Eventuell noch bestehende Verbindlichkeiten bezüglich der vorhandenen Immobilien sind vom Zugewinn in Absatz zu bringen, sodass es letztlich möglich ist, dass ein Ehegatte, der zwar Immobilien besitzt, diese aber noch hoch belastet sind, letztlich doch keinen Zugewinn erzielt hat.

..................

Zurück zur Übersicht - Scheidung

Übersichten zum Arbeitsrecht | Familienrecht  | Erbrecht | Mietrecht | Verkehrsrecht | Vertragsrecht

 
© JD - Saarbrücken (Saarland)
Anwaltshotline - Rechtsberatung - Index
Informationen zu dieser Seite!
Die Antworten auf die hier eingestellten Fragen könnten zum Zeitpunkt Ihres Lesens nicht mehr aktuell sein.
Unser Gesetzgeber hat in den letzten Jahren im Rekordtempo eine Vielzahl vom neuen Gesetzen und Änderung von Gesetzen geschaffen.
Achten Sie deshalb bitte unbedingt auf den Zeitpunkt der Antwort der eingestellten Fragen.
|||
Die hier eingestellten Fragen wurden von uns so verändert, dass die Originalfrage nicht mehr erkennbar ist.
Auch haben wir uns von den Anfragern das Einverständnis eingeholt.
Übereinstimmungen mit anderen, tatsächlichen Konstellationen sind also purer Zufall.
|||
Beachten Sie bitte auch, dass wir keinerlei Garantie dafür geben können, dass die hier eingestellten Antworten so korrekt sind.
 
Webseitenoptimierung
 
Seitenempfehlungen -
 
Sie haben eine Seite, die sich mit einer Rechtsseite ergänzt? Wie wäre es mit Linktausch? >   mehr...
Juristischer - für Laien verständlicher - Content für Ihre Seite? >   mehr...
 Ihre Seite hier?             
 
Seitenempfehlungen -